Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Komischer Tag

Es gibt Tage, die sind einfach nur beschissen. Dann gibt es wieder die total langweiligen und die ganz normalen. Aber kennt ihr das, wenn keine Beschreibung auf den Tag passt oder eigentlich alle?!

Wenn ihr erst richtig froh seid, dann durch irgendetwas - wie z.B. den Hinweis darauf, dass eure besten Freunde euch ausschließe, da der eine dem anderen seine Sorgen erzählen muss, aber der Ansicht ist, sie nicht ebenfalls euch mitteilen zu können und somit eine Sache schafft, die zwischen euch steht und nicht so leicht überwunden werden kann - vollkommen am Boden zerstört seid. Darauf folgt manchmal noch eine noch größere Depression, da z.B. ein anderer Freund euch darauf aufmerksam macht, dass ihr für genannte Freunde immer alles tut - ihnen "viel Liebe" entgegenbringt - aber nie etwas zurück bekommt - im Klartext, dass ihr wie eine Klette seid, da ihr jedem immer an den Lippen hängt und nicht euer eigenes Ding durchzieht. Das sollte aber natürlich nicht böse rüberkommen oder sowas, dass war von eurem Freund nur lieb gemeint...
Jetzt - es ist noch nicht mal die Hälfte des Tages vorbei - seid ihr deprimiert und geht nach Hause, bekommt dann eine Whatsapp Nachricht, dass besagte Freunde mit dem Gespräch fertig sind und gern wollen würden, dass ihr vorbei kommt. Das macht euch wieder glücklich, obwohl ihr euch währendessen noch Gedanken über die Worte euers dritten Freundes macht und ihr anfangt ein bisschen an euch zu zweifeln, jedoch dominiert das Glück - die ganze Fahrt über.
Als ihr da seid - mit eurer Vorfreude etwas schönes draußen bei strahlender Sonne etwas zu machen und einfach den restlichen Tag gemeinsam genießen zu können - stellt ihr fest, dass besagtes Gespräch erst in der Stunde Hinfahrt, welche ihr benötigt habt, stattgefunden hat und die beiden nun vollkommen aufgelöst sind und erstens kein einziges Wort sagen - ganze 25 Minuten lang - und zweitens in ihrer jetzigen Verfassung wohl kaum nach draußen gehen können. Jetzt werdet ihr wahrscheinlich im ersten Moment enttäuscht und etwas betrübt sein, doch dann versucht ihr die Situation aufzulockern, was euch mit euren unlogischen und gleichzeitig lustigen Bemerkungen auch gelingt. Nun ist eigentlich alles wieder gut, die Sonne scheint zwar nicht mehr so hell - es ist schon ungefähr eine Stunde vergangen - aber ihr schlagt trotzdem vor den letzten Rest noch zu genießen, da erfahrt ihr, dass der mit den Problemen jetzt nach Hause muss, was euch wieder traurig stimmt. Ihr alle geht nun doch raus, um den Freund zur Bahn zu bringen.
Nachdem der Freund weg ist, beschließt ihr noch ein Eis zu genießen, bevor ihr euch trennt. Ihr esst zusammen Kindereisbecher - die Wespe und die Biene Maja - macht Fotos und bastelt Gänseblümchenkränze. Ihr geht mit einem wohligen Gefühl nach Hause. Es ist schon Abend und ihr esst mit eurer Familie. Alles ist gut bis ihr an die Schule morgen und die Hausaufgaben denken müsst. Eure Stimmung sinkt wieder in den Keller, welche ihr an euer Familie auslasst.
Am Ende des Tages findet man euch im Bett vor dem Laptop wieder, vollkommen unzufrieden und mit einem schlechten Gewissen.

Ich weiß nicht wie ich solche Tage nennen soll, aber ich wette, dass jeder von euch schon mal so einen komischen Tag erlebt hat vielleicht bloß mit anderen Höhenflügen und Abstürzen. Wenn ihr solche Tage schon mal erlebt habt, schreibt mir doch mal wie ihr damit umgeht, denn ich komme mit denen gar nicht klar, vor allem, da es erst der 2. Tag nach den Ferien ist...

Also liebe Grüße und gute Nacht

29.4.14 23:44

Letzte Einträge: Schlaflos in Berlin...

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen